Band 3: Der Dispositionseffekt - Vom merkwürdigen Charme der Verlierer (1999)

[Nicht verfügbar]

 

von F. Vossmann und M. Weber

 

Unter dem Dispositionseffekt versteht man die unter Anlegern verbreitete Tendenz, Gewinneraktien (also Aktien, die relativ zum Kaufpreis Kursgewinne erzielt haben) “zu früh” und Verliereraktien “zu spät” zu verkaufen. Der Vergleich “zu früh” respektive “zu spät” bezieht sich dabei auf Vorgaben der normativen Theorie des Anlegerverhaltens, die unter Berücksichtigung insbesondere der Renditeerwartung der Wertpapiere sowie steuerlicher Aspekte abgeleitet werden.

Zunächst geben wir einen Einblick in die empirische und experimentelle Evidenz für den Dispositionseffekt. Danach stellen wir mit der referenzpunktabhängigen Risikoeinstellung und dem Konzept mentaler Konten zwei wesentliche Erklärungsansätze des Behavioral Finance für das Phänomen vor. Abschließend diskutieren wir, welches geeignete Abwehrmechanismen gegen den Dispositionseffekt sind und wie sich der Dispositionseffekt in einem Mehr-Personen-Kontext auswirkt.

July 01, 2021

Quiz 3 jetzt verfügbar!

 

Das dritte Quiz unserer Behavioral Finance Reihe zum Thema "Biases und Prospect Theory" ist nun hier verfügbar. Viel Erfolg!

June 01, 2021

Quiz 2 jetzt verfügbar!

Das zweite Quiz unserer Behavioral Finance Reihe zum Thema "Finanzmarkttheorie" ist nun hier verfügbar. Viel Erfolg!

Mai 18, 2021

Neuer Behavioral Finance Band jetzt erhältlich

Investieren mit gutem Gewissen, geht das? In unserem neu erschienen Behavioral Finance Band wird dieser Fragestellung auf den Grund gegangen. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

April 04, 2021

Neue Quizreihe auf

Webseite verfügbar

Testen Sie Ihr Wissen über Finanzmärkte! In unserer neuen Quizreihe erscheinen regelmäßig neue Inhalte zum Thema Behavioral Finance! Das erste Quiz finden Sie hier.