© Universität Mannheim, 2018. All Rights Reserved.

Band 14: Auktionen -  

Zu viel oder zu wenig geboten? (2003)

 

von V. Grimm, U. Schmidt und M. Weber

 

Auktionen und Ausschreibungen gewinnen im Wirtschaftsleben

stetig an Bedeutung. Dies wird unter anderem durch den hohen Erlös

der deutschen UMTS-Auktion, die steigende Vergabe von öffentlichen

Aufträgen auf deutscher und europäischer Ebene durch

Ausschreibungen und den explodierende Umsatz von

Internet-Auktionshäusern wie ebay deutlich. Aus diesem Grund kann

richtiges Bieten in Auktionen einen wichtigen Beitrag zur Erreichung

der Unternehmensziele leisten. Dieser Forschungsbericht für die

Praxis soll Unternehmen und auch Privatpersonen ein richtiges

Verhalten in Auktionen und Ausschreibungen erleichtern. Dazu werden

(1) die Funktionsweise der wichtigsten Auktions- und

Ausschreibungsverfahren erläutert, (2) das optimale Bietverhalten in

den einzelnen Verfahren analysiert, (3) die wichtigsten typischen

Bietfehler dargestellt, derer man sich beim eigenen Bietverhalten

bewusst sein sollte, und (4) dem Verkäufer Tipps gegeben, die er bei

der Wahl des Auktionsverfahrens berücksichtigen sollte.

· Die Analyse des optimalen Bietverhaltens zeigt, dass die optimalen

Gebote in einigen Auktionsverfahren sehr einfach zu bestimmen sind,

während in anderen Verfahren eine Einschätzung des Verhaltens

der Mitbieter erforderlich ist. Im Gegensatz zu diesen Ergebnissen verdeutlichen die dargestellten empirischen Untersuchungen, dass Bieter in Auktionen sehr häufig zu hohe Gebote abgeben.

January 03, 2019

Die Börse ist kein Roulette

Viele Anleger scheuen die Börse, weil sie ihnen wie ein gigantisches Roulette-Spiel vorkommt. In der Süddeutschen Zeitung nimmt Seniorprofessor Weber zu dieser Aussage Stellung und erklärt was für langfristige Geldanlage wichtig ist.

November 24, 2018

Reich bleiben im Ruhestand

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet über die Entsparstrategien, die Dr. Philipp Schreiber und Seniorprofessor Martin Weber im 30. Behavioral Finance Band ausführlich dargestellt haben. Der Band ist über unseren Webshop bestellbar.

May 21, 2018

Das Geschlecht und die Risikoaversion

Frauen scheuen Finanzrisiko mehr als Männer - das ist eine zentrale Aussage einer Studie von Seniorprofessor Weber in Zusammenarbeit mit der ING-DiBa. Sowohl die Frankfurter Allgemeine Zeitung, als auch die Stuttgarter Zeitung und das Handelsblatt berichten darüber.

Please reload